Mit medizinischen Peelings den jungen Hautzellen Raum schaffen

Peeling-Behandlungen kommen zum Einsatz bei unreiner Haut, Großporigkeit, Pigmentverschiebungen, kleinen Akne-Narben sowie kleinen Fältchen. Wir bieten individuell auf Ihren Bedarf speziell abgestimmte Peelingverfahren an.

Denn nicht alle Peelings sind für jeden Hauttyp geeignet. Umso wichtiger ist es, dass unsere medizinischen Kosmetikerinnen eine spezielle Ausbildung haben, um die Indikation für Peelings in Zusammenarbeit mit den Hautärzten stellen zu können.

Microdermabrasion

Microdermabrasion, chemiefreies, physikalisches Peeling

Microdermabrasion – vielseitiges Hautpeeling für Jedermann

Bei der Microdermabrasion handelt es sich um ein oberflächliches, sanftes, chemiefreies, physikalisches Peeling mit Quarzsand, das im Gesicht, am Hals und Dekolleté angewendet werden kann. Die großen Vorteile sind, dass die Microdermabrasion für jeden Hauttyp geeignet ist und auch im Sommer durchgeführt werden kann, da keine Gefahr der Entwicklung einer Pigmentstörung besteht.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir beraten Sie gerne ausführlich.

Fruchtsäure-Peeling / Glycolsäure-Peeling

Fruchtsäure-Peelings für glattere, straffere und schönere Haut

Unsere Haut verändert sich im Laufe des Lebens aufgrund der genetischen Veranlagung und in der Folge von Lichtschäden, Akne oder altersbedingter Austrocknung. Die Verwendung von oberflächlichen bis mitteltiefen Peelings in verschiedenen Wirkstärken mit Alpha-Hydroxysäuren / Glycolsäuren kann das Aussehen der Haut deutlich verbessern.

Glycolsäure gehört zu den Alpha-Hydroxysäuren (AHA), einer Gruppe von natürlichen Substanzen, die häufig als „Fruchtsäuren“ bezeichnet werden und natürlicherweise in verschiedenen Früchten und anderen Nahrungsmitteln vorkommen. Im Naturzustand findet sich Glycolsäure im Zuckerrohrsaft.

Das Fruchtsäure-Peeling ist eine spezielle Hauterneuerungstechnik. Dabei entfernt Glycolsäure in hoher Konzentration die obere, tote Hautzellschicht, so dass darunter frisches, intaktes Hautgewebe erscheint. Dieses „Abschälen“ der abgestorbenen oberen Hautzellen regt die darunter befindlichen Hautzellen zur Regeneration an. Auf diese Weise sieht die Hautoberfläche gesünder und straffer aus.

Ein Fruchtsäure-Peeling eignet sich bei allgemeiner Hautalterung, lichtgeschädigter Haut, unreiner und großporiger Haut sowie bei Pigmentverschiebungen, z.B. durch eine Schwangerschaft oder Hormoneinnahme. Und auch bei kleinen oberflächlichen Fältchen.

Die Haut kann durch das Fruchtsäure-Peeling wieder glatter und straffer werden. Nach regelmäßiger Anwendung des Fruchtsäure-Peelings können eine Besserung der Hautbeschaffenheit, die Verminderung der Porengröße, eine gleichmäßigere Hautfarbe sowie ein Rückgang von sonnenbedingten Fältchen erreicht werden. In der Regel werden im Abstand von 2-3 Wochen 6-8 Sitzungen durchgeführt.

Kontra-Indikationen

  • Akute Herpesinfektion im Bereich des Gesichtes
  • Viruswarzen im Gesichtsbereich
  • Akut entzündliche Akne mit vielen Pusteln

Nach der Behandlung
Für einige Tage können Rötungen, Reizungen oder eine Schuppung der Gesichtshaut auftreten. Das Fruchtsäure-Peeling selbst erhöht die Sonnenempfindlichkeit nicht, jedoch handelt es sich bei der „frisch geschälten“ Haut um regeneriertes, lockeres, verjüngtes Gewebe, das Sie unbedingt verstärkt gegen Sonne schützen sollten. Deshalb vermeiden Sie bitte unbedingt während der gesamten Behandlung mit Fruchtsäure jegliche Sonnen- oder Solariumbestrahlung, da sonst Pigmentstörungen auftreten können. Wir empfehlen während und nach der Peeling-Behandlung für ca. 6-8 Wochen einen Sunblocker zu verwenden und direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden.

TCA-GLYCOL-Peeling

TCA-GLYCOL-Peeling: Mit spezieller Technik zur Hauterneuerung

Dieses mitteltiefe Peeling gibt es in unterschiedlichen Wirkstärken. Es wird oft nach einem vorausgegangenen Fruchtsäure-Peeling eingesetzt, um einen noch schnelleren und intensiveren Effekt zu erreichen.

Oder es wird mit einem Fruchtsäure-Peeling kombiniert, um an bestimmten Hautarealen einen stärkeren Peeling-Effekt zu erzielen.

Eine starke Schälung der Haut erfolgt in der Regel am 3.-5. Tag nach der Behandlung. Eventuell kann es zu einer Krustenbildung kommen, was Sie in Ihre Terminplanung mit einbeziehen sollten.

Nach der Behandlung
Auch nach einem TCA-GLYCOL-Peeling kann eine Rötung, Reizung oder eine Schuppung der Gesichtshaut für einige Tage auftreten. Bitte bedenken Sie, dass das TCA-GLYCOL-Peeling die Sonnenempfindlichkeit zwar nicht erhöht, die „frisch geschälte“ Haut jedoch sehr empfindlich ist, weil regeneriertes, lockeres, verjüngtes Gewebe zum Vorschein kommt. Es muss auf jeden Fall verstärkt gegen Sonne geschützt werden.
Zu vermeiden sind deshalb unbedingt während der gesamten Behandlung alle direkten Sonnen- oder Solariumbestrahlungen, da sonst Pigmentstörungen die Folge sein können. Wir empfehlen während und nach der Peeling-Behandlung für ca. 6-8 Wochen einen Sunblocker zu verwenden. Darüber hinaus erhalten Sie spezielle Pflegeanweisungen, um die Nebenwirkungen abzumildern und einen guten Erfolg des Peelings zu erreichen.